Abweichung des Endzeugnisses vom Zwischenzeugnis, BAG, Urt. v. 16.10.2007 – 9 AZR 248/07

Hat der Arbeitgeber zuvor ein Zwischenzeugnis erteilt, ist er regelmäßig an den Inhalt des Zwischenzeugnisses gebunden; wenn er ein Endzeugnis erteil. Dies gilt auch, wenn der Betriebsveräußerer das Zwischenzeugnis vor einem Betriebsübergang erteilt hat und der Arbeitnehmer das Endzeugnis vom Betriebserwerber verlangt.


Copyright © 2014 Rechtsanwälte Böckenhoff & Kollegen