Eigenmächtige Urlaubsverlängerung rechtfertigt Kündigung

Arbeitnehmer, die ihren Urlaub ohne korrekte Absprache mit ihrem Arbeitgeber verlängern, riskieren eine fristlose Kündigung. Im vor dem Arbeitsgericht Frankfurt/Main verhandelten Fall (Az.: 15 Ca 7998/02) hatte ein Mitarbeiter zwar aus dem Urlaub in seiner Firma angerufen, jedoch nur mit einer nicht zur Entscheidung befugten Kollegin gesprochen die zusagte, der Chef würde zurückrufen. Den ausbleibenden Rückruf bewertete der Arbeitnehmer als Zustimmung. Das Gericht: Die Annahme war falsch, das Vertrauen, dass die Sache schon in Ordnung ginge, leichtfertig.


Copyright © 2014 Rechtsanwälte Böckenhoff & Kollegen