Keine Erhöhung der Unterhaltszahlung bei mietfreiem Wohnen bei den Eltern, OLG Frankfurt, Beschl. v 18.6.2007 – 2 WF 210/07

Zuwendungen Dritter sind nur dann als geldwerte Beträge zu werten, die die Fähigkeit des Unterhaltsschulders steigern, wenn diese Zuwendung der Entlassung des Unterhaltsgläubigers dienen sollen. Bei Leistungen aus dem Familienkreis spricht eine tatsächliche Vermutung dafür, dass die Leistungen dem begünstigten Familienangehörigen allein zugute kommen sollen.


Copyright © 2014 Rechtsanwälte Böckenhoff & Kollegen