Keine Obliegenheit des Unterhaltsschuldners zur Einleitung der Verbraucherinsolvenz zur Sicherung des Ehegattenunterhalts BGH, Urt. v. 12.12.2007 – XII ZR 23/06

Im Rahmen des Trennungsunterhaltes trifft den Unterhaltsschuldner grundsätzliche keine Obliegenheit zur Einleitung der Verbraucherinsolvenz (Abgrenzung zu Senat, BGHZ 162, 234 = FamRZ 2005, 608).


Copyright © 2014 Rechtsanwälte Böckenhoff & Kollegen