Zulässiger Fristenplan für Schönheitsreparaturen BGH 16.02.2005 VIII ZR 48/04

Werden starre Fristenregelungen ergänzt durch die Formulierung: Lässt in besonderen Ausnahmefällen während der Mietzeit der Zustand einzelner Räume der Wohnung eine Verlängerung der nach Abs. 2 vereinbarten Fristen zu oder erfordert er eine Verkürzung, so kann der Vermieter nach billigem Ermessen die Fristen des Planes bezüglich der Durchführung einzelner Schönheitsreparaturen verlängern oder verkürzen. so ist dies AGB-konform. 


Copyright © 2014 Rechtsanwälte Böckenhoff & Kollegen