Zeugnisanspruch (Rechtssprechungsänderung)

Hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer insgesamt eine "gut durchschnittliche" Leistung bescheinigt, hat der Arbeitnehmer die Tatsachen vorzutragen und zu beweisen, aus denen sich eine bessere Beurteilung ergeben soll; BAG, Urteil vom 14.10.2003 - 9 AZR 12/03 -


Copyright © 2018 Rechtsanwälte Böckenhoff & Kollegen