Gewerberaum-Mietvertrag: Wann darf der Vermieter die Versorgung einstellen? LG Heilbronn, U. v. 18.12.2008 – 2 O 448/07 GR

Ausnahmsweise ist der Vermieter berechtigt, die Wasser- und Wärmeversorgung des wegen Zahlungsverzugs gekündigten Mieters einzustellen, 1.wenn die Zahlungsrückstände unstreitig und erheblich (hier: „viele“ Monatsmieten) sind und 2. wenn der Mieter für die Kosten der weiteren Wasser- und Wärmelieferungen keine Sicherheit leisten kann und außerdem insolvenzgefährdet ist. 


Copyright © 2018 Rechtsanwälte Böckenhoff & Kollegen